erler Fabrikautomation 4.0 - das neue branchenübergreifende Leistungspaket zur Einbindung bestehender Maschinenanlagen und kostenreduzierten Produktionsbedingungen

Tat:

Mit der Recherche, welche Kundenforderungen und Kundenbedürfnisse im Bereich der Automation maßgebend sind, legten wir die Zielrichtung für das neue Leistungspaket fest. Existierende Standards und deren Einsatz wurde überprüft und die Schnittstellenanbindung unterschiedlicher Steuerungstypen untersucht. Wir beantworteten die Herausforderung, Lösungen wie PDA, EnMon, ConMon, JasperSoft in APROL einzubinden und last not least die erler-Lösungen wie Auftragsverwaltung in APROL zu integrieren. Insbesondere interessierte das „Return on Investment“ als betriebswirtschaftliche Kennzahl im Zusammenhang mit Automation.

Branche:

Branchenübergreifend

Erfolg:

Mit Systemintegrationen in verschiedenen Produktionsgebäuden hat sich die erler Fabrikautomation 4.0 bereits bewährt.

Das Leistungspaket der erler Fabrikautomation 4.0:

  • Echtzeitdaten werden erfasst und archiviert.
  • Routinen zur Datenvorverarbeitung verhindern zu hohes Datenaufkommen.
  • Die Datenauszüge werden zu Informationen aufbereitet, analysiert und in grafischer Form bzw. Reports dargestellt.
  • Die Reporte können für die unterschiedlichsten Organisationsbereiche eines Unternehmens generiert werden, zum Beispiel für die
  • Produktionsleitung, das Controlling, den Einkauf oder die Geschäftsleitung.
  • Ziel ist immer, den vorhandenen Maschinenpark in das Softwaresystem zu integrieren.

Der Kundennutzen:

  • Kosten reduzieren sich durch optimale Produktionsprozesse und die damit verbundenen Materialeinsparungen.
  • Da der gesamte Produktionsprozess transparent ist, können Störungen oder Ausfälle schnell lokalisiert und behoben werden.
  • Teure Energie wird effizient eingesetzt, weil der Maschinenstatus bekannt ist und Produktionsprozesse gesteuert werden können.
  • Personalkosten reduzieren sich, da manuelle Protokollierungen entfallen.
  • Bereits getätigte Investitionen werden erhalten, da vorhandener Maschinenpark an das System angebunden wird.

Eingesetzte Technologie:

  • APROL
  • PDA
  • EnMon
  • JasperSoft

BMWi