Implementierung einer neuen Robotergeneration in kürzester Zeit für den effektiveren Betrieb

Tat:

Um den alten Reis Roboter gegen einen Kuka neuster Generation auszutauschen, bauten wir in zwei Schichten die Anlage beim Kunden um. Die 7-tägige Umbauphase mit mehreren erler-Mitarbeitern im Zweischichtbetrieb wurde für alle notwendigen Arbeiten minutiös vorbereitet und koordiniert.

Zum Projektumfang gehörten die Demontage des alten Roboters und die Montage des neuen Roboters inklusive Greifer. Die neue Robotersteuerung wurde in eine bestehende SPS-Steuerung über Profibus eingebunden. Ein neues Sicherheitskonzept wurde ausgearbeitet, und war bei der Planung und Montage dementsprechend zu berücksichtigen.

Branchen:

Bau, Steine, Erden

Erfolg:

Unser Kunde verbuchte den Anlagenstillstand von nur 7 Tagen als besondere Leistung, da Demontage und Montage des Roboters unter beengten Platzverhältnissen stattfand. Die vorhandenen Bearbeitungsstationen mussten dabei nicht abgebaut werden.

Die bisherigen 400 Roboterjobs konnten auf 70 reduziert werden. Die Maschinenanlage läuft nach dem Retrofit wieder komplett mannlos. Eine sichere Begrenzung des Roboterarbeitsbereichs wird durch die KUKA.SafeOperation gewährleistet.

Die Labor-Roboteranlage läuft an 365 Tagen rund um die Uhr und ist eine der wichtigsten Anlagen unseres Kunden. Sie dient zur Qualitätsprüfung und –sicherung von Gesteinsproben.

Technologien:

  • KUKA KRC4
  • KUKA.SafeOperation
  • Orange HMI
  • Simatic S7
  • Profibus